Heißer Fußball bei kühlen Temperaturen

Unser Fußballturnier: Der 16. RaibaCup 2017

Junioren-Fußball auf hohem Niveau wurde den zahlreichen Zuschauern beim 16. Pokalturnier um den RaibaCup der Raiffeisenbank Augsburger Land West eG geboten. Wie in den vergangenen Jahren wurde das Turnier gleichzeitig für die D-Junioren vom SV Gessertshausen, für die E-Junioren vom TSV Ustersbach und für die F-Junioren vom TSV Zusmarshausen ausgerichtet. Insgesamt traten an den drei Spielstätten 27 Teams mit rund 300 Spielern aus der Region gegeneinander an. Bei diesem Turnier testen die teilnehmenden Vereine ihr Können kurz vor der beginnenden Spielsaison. Lediglich das Wetter hätte ein wenig besser sein können. Zumindest wurden die Turniere größtenteils vom Regen verschont.

D-Junioren in Gessertshausen

Die Halbfinale konnten die beiden späteren Finalisten jeweils nur knapp bzw. nach dem Neunmeterschießen gewinnen. Der SV Gessertshausen gewann nach Neunmeterschießen gegen die JFG Holzwinkel mit 2:0 und der FC Horgau 1 mit 1:0 gegen den TSV Dinkelscherben. Auch das Finale wurde sehr knapp entschieden. Hier gewann der SV Gesserthausen ebenfalls im Neunmeterschießen mit 3:1 gegen den FC Horgau.

Sieger D-Jugend: SV Gessertshausen
Sieger D-Jugend: SV Gessertshausen

E-Junioren in Ustersbach

Ebenfalls auf Augenhöhe spielten die Vereine im E-Jugend-Turnier. Hier wurden die Halbfinale wie in Gessertshausen sehr knapp bzw. im Siebenmeterschießen gewonnen. Das erste Halbfinale bestritt der TSV Ustersbach gegen den TSV Welden 1. Hier gewann nach dem Siebenmeterschießen mit 5:3 der TSV Welden 1. Das zweite Halbfinale gewann die SpVgg Auerbach-Streitheim mit 1:0 gegen die Mannschaft des TSV Dinkelscherben 2. Das Finale konnte dann nach einem sehr spannenden Siebenmeterschießen der TSV Welden 1 mit 8:7 für sich entscheiden.

Sieger E-Jugend: TSV Welden
Sieger E-Jugend: TSV Welden

F-Junioren in Zusmarshausen

Bei den F-Junioren gab es in diesem Jahr eine Premiere. Es wurde zum ersten Mal nach den DFB-Regeln der Fair Play Liga gespielt. Hier steht der Spaß am Fußball und die Übernahme von Eigenverantwortung im Vordergrund. So wird hier ohne Schiedsrichter gespielt, die Kinder entscheiden selbst, dass ein Spiel sauber und fair abläuft. Die Zuschauer durften aus sicherer Entfernung nur anfeuern und nicht den Spielverlauf steuern. Im Rahmen dieser Regel wird bei den F-Junioren auch kein Turnier gespielt. Alle Mannschaften spielen Gegeneinander. Sieger ist der pure Spaß am Fußball.

Sieger F-Jugend: Der Spaß am Fußball (FairPlay)
Sieger F-Jugend: Der Spaß am Fußball (FairPlay)

Bei den Siegerehrungen strahlten die Gesichter der Spieler um die Wette, gab es doch für jeden der Kicker als Erinnerung einen Pokal überreicht. Zudem konnte jeder Verein eine Siegprämie für die Jugendkasse sowie eine Urkunde mit nach Hause nehmen.

Die drei ausrichtenden Vereine erhalten zusätzlich je zwei Trikotsätze für ihre Jugendmannschaften. Insgesamt spendet die Raiffeisenbank Augsburger Land West eG im Turnier über 7.000 EUR an die ausrichtenden und teilnehmenden Sportvereine.